Bearbeitungsstand: 20.08.2017

013. Panoramaaquarell
Ausschnitt aus der Kreiskarte

Informationen zum Ort:

Kurzbeschreibung des Ortes
a-qk 013_OB.pdf
PDF-Dokument [86.2 KB]
013. Ortsbeschreibung-B
013. Ortsbeschreibung-B.pdf
PDF-Dokument [158.0 KB]
013. Ortsbeschreibung.C
013. Ortsbeschreibung-C.pdf
PDF-Dokument [120.0 KB]
Ortsakten
013-Akten.pdf
PDF-Dokument [31.8 KB]
Kirchenbücher
Bearbeitungsstand 19.08.2016
013.KB 19.08.2016.pdf
PDF-Dokument [163.8 KB]
013. Literatur.pdf
PDF-Dokument [41.3 KB]

Bilder zum Ort

Personen und Personengruppen (sofern nicht anderweitig zugeordnet)

Familie Schicha

das Schloß und seine Besitzer:

013.4 Das Schloss
013.04 Schloßbeschreibung.pdf
PDF-Dokument [211.2 KB]
Minutoli von, Alexander
Biographie Alexander v. Minutoli.pdf
PDF-Dokument [58.3 KB]
Anna von Minutoli verw. Gräfin v.Pfeil
Biographie Anna v Minutoli verw Gräfin[...]
PDF-Dokument [109.9 KB]

Das Schloß - Ansichten

Der Woldeck-Turm

Der Woldeck-Turm wurde 1869 unter Verwendung alter Fragmente aus Burg-, Kirchen-

und Hausruinen, hauptsächlich aus dem Regierungsbezirk Niederschlesiens, oberhalb des Schlosses  erbaut.

Benannt wurde dieser Turm nach dem Onkel von Alexander von Minutoli, Errnst von Woldeck auf Gneikow bei Neuruppin. Er beerbte ihn als sein Neffe, da dieser kinderlos geblieben war.

 

 

Zwischen den Wappen und dem Torbogen befindet sich eine Inschrift aus einem alten Bürgerhaus:

                             Was ich besitze und innehab

                             Ist Gottes Segen und milde Gab´.

                             Doch ist des schnöden Neids so viel:

                             Daß mancher nur nichts gönnen will.

 

                  (Diese Inschrift war zumindest bis 1989 noch lesbar)





evangelische Kirche und Friedhof